Dentalmikroskop

Entscheidend für den Erfolg einer Wurzelbehandlung ist oftmals das Dentalmikroskop (Operationsmikroskop).

Das Dentalmikroskop kann den Arbeitsbedingungen genau angepasst werden. Mit Hilfe der Winkeloptik gelingt es leichter, schwer zugängliche Areale einzusehen und zu behandeln. Wir als Ihre behandelnden Zahnärzte können die Behandlung somit noch präziser durchführen.

Mit dem Dentalmikroskop können Strukturen sichtbar gemacht werden, die mit blossem Auge oder auch einer Lupenbrille nicht zu erkennen sind. Dies ermöglich eine noch präzisere Behandlung.

Der wichtigste Einsatzbereich des Dentalmikroskops ist die Endodontie, also die Wurzelbehandlung bzw. die Behandlung des Zahninneren mit Zahnmark und Zahnwurzel. Das Mikroskop unterstützt uns Zahnärzte auch bei der Erkennung von Karies bzw. bei der Unterscheidung zwischen verfärbten und bereits kariösen Bereichen. Bei der Parodontitis-Behandlung wird das Dentalmikroskop häufig für minimalinvasive Eingriffe verwendet.

Das Dentalmikroskop ermöglicht also ein „besseres Sehen“ und ist damit oft der Schlüssel zu einer besseren Diagnose- und Behandlungsqualität.