3D-Röntgen (DVT)

In unserer Praxis arbeiten wir bei der Bildgebung unter anderem mit einem DVT-System.

Mit dieser dreidimensionalen digitalen Bildverarbeitung lässt sich die Anatomie des Kieferbereiches aus jeder Perspektive professionell und detailgetreu darstellen. So ist es möglich, anatomische Einzelheiten und Zusammenhänge genau zu erkennen und auszuwerten. Dadurch werden bessere Diagnosen und Behandlungsschritte gewährleistet.

Im Vergleich zu aktuellen Dental-Computertomografien (CT) ist die Strahlenbelastung bei dem DVT-Röntgensystem stark reduziert und es können Bereiche dargestellt und diagnostiziert werden, die auf zweidimensionalen Aufnahmen nur unklar und/oder überlagert zu sehen sind. Insbesondere bei der Implantation ist die dreidimensionale Darstellung außerordentlich hilfreich, da so die Struktur des Knochens in allen Ebenen betrachtet und vermessen werden kann.

Unser DVT-Gerät ist so genau, dass auch bei der Wurzelkanalbehandlung zusätzliche Kanalstrukturen aufgezeigt werden, die unter dem Operationsmikroskop dann leichter aufgefunden werden können. Bei der Behandlung von Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) kann der Zustand des Zahnfachs ebenfalls in allen Ebenen dargestellt werden.

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass mithilfe dieser modernen Röntgentechnik viele Behandlungen sicherer, schonender und präziser durchgeführt werden können.

1
1

Unser DVT-System im Einsatz

1
1

Bildausgabe unseres DVT-Systems